Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Boxspringbett 140x200

Im Vergleich zu einem Lattenrost passt sich der Körper durch die Federung besser an die Körperform und seinem Gewicht an und verhindert so beispielsweise ein leichtes Durchhängen in der Liegemitte. Viele anpassbare Variationsmöglichkeiten in der Optik und in Bezug auf die eigenen Schlafbedürfnisse sind individuell anpassbar. Der Härtegrad und die Wahl des Toppers sind entscheidend für den persönlichen Schlafkomfort. Boxspringbetten 140x200 mit Bettkasten sind die kleinste der gängigen Größen und 180x200 mit Bettkasten die größte Variante.

Boxspringbett 140x200 Empfehlungen in der Übersicht

Checkliste für Boxspringbetten 140x200 cm

  • Schlafgefühl: Das Boxspringbett beeindruckt mit seinem überzeugenden Schlafgefühl. Die eigenen Bedürfnisse können durch die Matratzenart und der Federung sowie mit der Wahl des richtigen Toppers entscheidend beeinflusst werden.
  • Einstiegshöhe: Mit einer bequemen Einstiegshöhe von mindestens 50 cm bieten Boxspringbetten eine komfortable Möglichkeit für den Ein- und Ausstieg.
  • Gesundheitliche Aspekte: Das Boxspringbett lässt sich auf das persönliche Körpergewicht und die präferierten Liegepositionen abstimmen. Daher ist es empfehlenswert, für jeden der mit Rückenproblemen zu tun hat über ein Boxspringbett nachzudenken. Ebenso ist es als vorbeugende Maßnahme gegen Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen wunderbar geeignet.
  • Schlaftyp unabhängig: Mit einem durchschnittlichen Flüssigkeitsverlust des Schläfers von etwa einem halben Liter pro Nacht ist eine gute Luftzirkulation für das 140x200 Boxspringbett besonders wichtig. Das Boxspringbett wurde so konzipiert, dass eine gute Luftzirkulation kein Problem darstellt. Durch die offene Federkonstruktion kann das Wasser problemlos an die Luft abgegeben werden.

Boxspringbett 140x200 günstig kaufen – Was ist dabei zu beachten?

Boxspringbett 140x200 in einem Schlafzimmer„Boxspringbett“ ist kein geschützter Begriff. Es gibt einige Händler, die Boxspringbetten anbieten, jedoch keine im tatsächlichen Sinne sind.

Denn sie werden ohne Federkern verkauft und haben lediglich die Optik eines Boxspringbettes. Gerade bei günstigen Angeboten also unbedingt darauf achten, dass das angebotene Modell auch tatsächlich einen Federkern besitzt.

Vorwiegend gibt es 140x200 cm Boxspringbetten mit Taschenfedern oder Bonellfedern. Eine Bonell-Federkern-Box kann bei unter 100 Kg ausreichen. Sie bietet aber weniger Liegekomfort als die Version mit Taschenfedern.

Bei über 100 Kg sollte die Entscheidung grundsätzlich immer auf Taschenfeder-Boxspringbetten fallen. Die Bonellfedern sind dann nicht mehr geeignet. Taschenfedern geben punktuell nach und können sich besser an den Köper anpassen. Daher sollten Taschenfedern möglichst immer die erste Wahl sein.

Liegekomfort und Härtegrad

Um den maximalen Liegekomfort zu ermöglichen, ist ein Topper unbedingt zu empfehlen. So können gezielt die eigenen Bedürfnisse und somit die Schlafqualität ganz gezielt optimiert werden. Von PU-Schaum Topper ist eher abzuraten. Sie unterstützen nicht gut und neigen zu Kuhlenbildung.

Die richtige Wahl des Boxspringbett 140x200 könnte je nach bevorzugtem Liegeempfinden auf eher härtere Kaltschaum-Topper fallen, oder auf Visko- oder Klimalatex Topper.

Beide sind eher weich und nachgiebig. Der richtige Härtegrad ist abhängig vom Körpergewicht. Die empfohlenen Angaben des Herstellers sollten unbedingt beachtet werden und jede Seite des Boxspringbettes individuell wählbar sein.

Boxspringbett 140x200  – Wie fallen Erfahrungen und Testberichte aus?

Bei Boxspringbetter.de wurde das Boxspringbett Bruno anhand von 34 Testkriterien zum Sieger in Sachen Komfort gewählt (Note 1,2). Das Boxspringbett Breckle, Matai und Jaramillo sind die Sieger des besten Preis-Leistungsverhältnisses (Note 1,7).

Probeliegen ist aber dennoch empfehlenswert, denn das leicht federnde Gefühl ist eine Frage des Geschmacks und möglicherweise für den ein oder anderen ein Ausschlusskriterium. Daher macht es Sinn ein lokales Geschäft aufzusuchen, welches Boxspringbetten verkauft.

Wo am besten Boxspringbetten 140x200 cm kaufen?

Mit am häufigsten werden Boxspringbetten bei Ikea gekauft. Die Auswahl ist wie zu erwarten umfangreich. Auf der Homepage lassen sich die Boxspringbetten vergleichen, sortieren, nach Maße, Farbe, Preis und Festigkeit wählen.

Mit hoher Bedienerfreundlichkeit wird der Kunde durch den Bestellprozess hindurchgeführt. Es gibt viele umfangreiche Infos zu den Produkten. Auch zu Boxspringbetten im Allgemeinen. Der Blick auf die Homepage lohnt sich.

Neben Ikea ist roller.de zu empfehlen. Die Auswahl ist ebenso riesig. Die Infos zu Boxspringbetten sind recht umfassend. Zu empfehlen sind die Boxspringbetten 140x200 Roller, die eines der besten Preisleistungsverhältnisse zu bieten hat. Selbstverständlich gibt es neben Ikea und Roller noch viele andere Händler im world wide web. Vergleichen lohnt sich.

Häufige Fragen

Ist das Boxspringbetten im Vergleich zu Betten mit Matratze und Lattenrost die klügere Wahl?

Aus ergonomischer Sicht auf jeden Fall. Hinzukommt, dass Boxspringbetten nachgesagt wird, dass für einen entspannteren Schlaf sorgen als die gewöhnlichen Betten mit Lattenrost und Matratze.

Wie liegt man in einem Boxspringbett?

Mit steigender Federnanzahl und zunehmender Dicke der Drahtstärke, kann man von einem festeren Liegekomfort ausgehen. Weiterhin kann man mit dem Topper noch weiteren Einfluss auf den Härtegrad und den Liegekomfort einwirken. Auf Grund der gleichmäßig verteilten Anpassungsfähigkeit des vollständigen Liegessystems, bekommt man schnell den Eindruck von der Empfindung her weicher zu liegen.

Ist ein Boxspringbett wärmer als andere Betten?

Es hat keine höhere Wärmewirkung, man schwitzt nicht mehr oder weniger als in anderen Bettsystemen. Sollte man dennoch das Gefühl haben mehr, als in seinem Vorgängermodell zu schwitzen, sollte man die Wahl des Toppers überdenken.

Sind Boxspringbetten ausreichend belüftet, kann sich Schimmel bilden?

Die großen Hohlräume zwischen den einzelnen Federkernen bei den 140x200 Boxspringbetten bieten ausreichend Möglichkeiten zur Belüftung.

Durch die Füße unter der Box steht sie erhöht, so dass von unten für ausreichende Luftzirkulation gesorgt ist. Dennoch empfiehlt es sich die Box ab und an mal zu drehen und das Bett und das Schlafzimmer hin und wieder auszulüften, damit entstandene Feuchtigkeit entweichen kann.

Welcher Härtegrad ist die richtige Wahl?

Härtegrade unterliegen leider keiner Norm. Deshalb sollte man sich unbedingt beim Hersteller informieren, für welches Gewicht welcher Härtegrad zu empfehlen ist.

Welchen Topper sollte man wählen?

Der Topper wird auf die Matratze aufgelegt und hat eine Stärke von etwas 5 bis 10 cm. Mit ihr wird das Liegeempfinden optimiert. Er kann für Druckentlastung sorgen, oder stützend wirken. Das Material nimmt außerdem Einfluss darauf, ob die Unterlage eher wärmend oder kühlend wirkt.

Lassen sich einzelne Komponenten am Boxspringbett nachträglich austauschen bzw. erneuern?

Grundsätzlich ist es möglich einzelne Komponenten auszutauschen oder zu erneuern, in jedem Fall, solange das erworbene Boxspringbett noch im Handel vertrieben wird. Danach könnte es schwierig werden an Ersatzteile heranzukommen. In jedem Fall lohnt es sich, zum Händler Kontakt aufzunehmen.

Welche Art von Pflege benötigt das Boxspringbett?

Es wird empfohlen die Matratze des Boxspringbettes ab und an zu drehen, um für eine gleichmäßige Belastung zu sorgen. Das gelegentliche Auslüften von Matratze und Topper ist zu empfehlen.

Weitere Vorschläge der Redaktion

Weiterführende Quellen und interessante Links:

https://www.boxspring-welt.de/welches-boxspringbett-wenn-man-gern-weicher-liegt

https://www.dami.de/boxspringbetten-informationen.html

https://www.flamme.de/magazin/schlafen/welches-bett-passt-zu-mir-der-bettenkauf-ratgeber-von-flamme

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert