in

Bettwäsche 120×200

Bettwaesche-120x200-bild-test

Bettwäsche 120×200 Empfehlungen in der Übersicht

Checkliste für Bettwäsche 120×200

  • Material: Das Preis-Leistungsverhältnis kann sich sowohl für Mädchen und Jungs, als auch Männer und Frauen bei diesen Modellen voll und ganz sehen lassen. Auf diese Weise fällt der Gang zu Ikea oder anderen Möbelläden weg. Wie bereits angedeutet ist das Material beim Kauf von Bettwäsche jeglicher Größe entscheidend. Baumwolle bringt den Vorteil, dass bis zu 65 Prozent des eigenen Gewicht an Feuchtigkeit aufgenommen werden kann, um sie anschließend wieder abzugeben. Zudem ist sie saugfähig und atmungsaktiv. Satin hingegen ist wie Seide glatt und leicht. Des Weiteren gibt es Bettzeug bestehend aus Seersucker, Leinen oder Flanell sowie viele andere Materialien.
  • Maße: Die Maße der neuen Bettwäsche müssen passend zur Größe des Betts gewählt werden. Dadurch lässt sich vermeiden, dass das Material übersteht, was beim Schlaf zu Störungen führen kann. In  Deutschland gilt gängigstes Maß für Bettbezüge 135 cm Breite und 200 cm Länge. Das Maß 120×200 cm ist deshalb weniger häufig vertreten.
  • Winter: Bettwäsche für den Winter sollte passend zur kalten Jahreszeit gewählt sein. Dabei eignen sich die Stoffe Flanell, Feinbiber und Biber besonders gut. Dadurch, dass die Oberfläche etwas aufgeraut ist und das Gewebe dick, aber weich erscheint, sorgt dies für einen kuschligen Schlaf und ausreichend Wärme.
  • Zudeck: Auch sollte die richtige Zudecke gewählt werden.  Dabei gibt es unterschiedliche Vorzüge und Qualitäten. Auch das eigene Temperaturempfinden ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich und wirkt sich auf die notwendige Beschaffenheit der Stoffe aus. Als gute Allrounder für das ganze Jahr gelten Baumwoll-Satin, Seide und Tencel.
Siehe auch  Flauschige Bettdecke

Wo kann Bettlaken in der Größe 120×200 kaufen?

Für ein Bettlaken ist die Größe 120×200 cm ein Standardmaß und kann somit in jedem Einrichtungshaus oder oft sogar auch bei einem Discounter gekauft werden. Große Handelsketten wie Real oder Kaufland haben ebenfalls immer eine hierzu passende Abteilung. Wer aber gerade nicht das Haus verlassen möchte oder sich am Abend zum Kauf von Bettwäsche der Größe 120×200 cm entscheidet, der kann natürlich die vielen verschiedenen Onlineshops nutzen. So können Ikea und Poco nicht nur vor Ort, sondern auch als Internetshop aufgesucht werden.

Die Vorteile dieses Interneteinkaufes sind einerseits, dass man sehr viel Zeit spart, weil man online viele Geschäfte aufsuchen kann und man auch an Sonn- und Feiertagen einkaufen kann. Außerdem erfolgt einPreisvergleich oft mit nur einem Klick. Viele Onlineshops verschicken zum Nulltarif und bei einem ausverkauften Produkt werden Alternativen angeboten.

Testberichten helfen bei der Kaufentscheidung

bettwaescheVor dem Kauf sollte immer eine passende Beratung stehen, was früher in einem Geschäft vor Ort durchgeführt wurde; das machen Kunden heutzutage selbst, in dem sie Tests lesen. Im Bereich der Bettwäsche 120×200 cm werden ebenfalls einige Tests angeboten. Zwar konnte kein passender Test der Stiftung Warentest gefunden werden, dafür aber von Bild.de oder auch Vergleich.org. Somit kann vor dem Kauf auf wichtige Faktoren geachtet werden. Als Beispiel konnten wir im Vergleichstest die Bettwäsche npluseins klassisches Jersey Spannbetttuch finden, das über 11.000 positive Bewertungen bekommen hat. Die Bettwäsche mit den Maßen 120×200 cm wird beim Onlineshop Amazon angeboten.

Doch nicht nur die guten Kundenbewertungen sprechen nur für einen Kauf, sondern ebenfalls der günstige Preis und die Auswahl für Größen und Farben. Im selben Test wurde das 2er-Set NatureMark als Preis-Leistungs-Sieger bewertet, und zwar von über 9.000 Kunden. Auf diese Art und Weise kann jeder Käufer im Handumdrehen zu der passenden Bettwäsche gelangen. Geachtet werden sollte damit immer auf die Bewertung von Kunden, da diese das Produkt schon persönlich getestet haben.

Passt Bettwäsche mit den Maßen 135×200 ?

Beim Kauf der passenden Bettwäsche zu dem schon vorhandenen Bettlaken muss einfach nur überprüft werden, welche Maße die Bettdecke hat. Hierzu kann auf das auf der Bettdecke vorhandene Produktetikett geschaut werden.

Siehe auch  Spannbettlaken 80x160 cm

Häufige Fragen

Welche Hersteller sind besonders beliebt?

Bettwäsche bzw. Bettlaken mit den Maßen 120×200 cm werden von vielen Herstellern angeboten. Hier ein kleiner Überblick:

  • Cotonea
  • NatureMark
  • Erwin Müller
  • Npluseins
  • VARVIAL
  • FORMESSE
  • BIBERNA

Welches Material wird für Bettwäsche 120×200 cm verwendet?

Nach und nach ist in dem Bereich der Bettwäsche 120×200 cm auch die Auswahl der verschiedenen Materialien gewachsen und so kann der Kunde nun zwischen Baumwolle, Biber, Flanell, Frottee, Kunstfaser, Leinen, Mako-Satin, Mikrofaser, Schurwolle, Seersucker oder auch Seide wählen. Neben diesen Materialien werden ebenfalls Mischgewebe angeboten, die dann verschiedene Gewebearten miteinander kombinieren.

Hautfreundliches Material bei Bettwäsche 120×200 cm

Jeder Mensch empfindet ganz unterschiedlich, wenn es darum geht, wo man sich wohlfühlt, doch die breite Masse der Kunden sagt, dass es die Baumwoll-Bettwäsche ist, die am angenehmsten auf der Haut ist. Baumwoll-Bettwäsche sorgt für ein angenehmes Schlafgefühl.

Die Qualität entscheidet über die Verweildauer

Gute Bettwäsche kann viele Jahre verwendet werden. Klar, hier geht vielleicht mal ein Knopf verloren oder ein Reißverschluss muss ausgetauscht werden, doch die eigentliche Bettwäsche kann Jahrzehnte überstehen. Mindere Qualität bei einem Spannbettlaken erkennt man meist nach einigen Wäschen, wenn dann die Gummis schon nicht mehr auf Spannung sind.

Weitere Vorschläge der Redaktion

Weiterführende Quellen:

https://www.mein-eigenheim.de/gesund-wohnen/welche-bettwaesche-ist-die-richtige.html

https://www.westwingnow.de/i/bettwaesche-arten-im-vergleich/

https://www.youtube.com/watch?v=W3_eDGIYPGQ“”

Avatar-Foto

Verfasst von Hajo Simons

arbeitet seit gut 30 Jahren als Wirtschafts- und Finanzjournalist, überdies seit rund zehn Jahren als Kommunikationsberater. Nach seinem Magister-Abschluss an der RWTH Aachen in den Fächern Germanistik, Anglistik und Politische Wissenschaft waren die ersten beruflichen Stationen Mitte der 1980er Jahre der Bund der Steuerzahler Nordrhein-Westfalen (Pressesprecher) sowie bis Mitte der 1990er Jahre einer der größten deutschen Finanzvertriebe (Kommunikationschef und Redenschreiber).